Elaine Reilly berichtet über ihre Erfahrungen mit VS

Das zum New York Magazine gehörende Onlineportal „The Cut“ hat mit Elaine Reilly, einer 38-jährigen Londonerin, über Visual Snow gesprochen. Sie lebt bereits seit ihrer Kindheit mit der Erkrankung und erklärt, wie dieser von nicht Betroffenen schlecht vorstellbare Zustand ihr Leben beeinflusst hat.

Elaine Reilly hofft, dass Visual Snow eines Tages als Erkrankung anerkannt und von Ärzten besser verstanden wird. Auch spricht sie an, wie wichtig die Arbeitsumgebung ist. Nicht-fluoreszierende Räumlichkeiten oder das Homeoffice gewinnen so an Wichtigkeit.

Zum Artikel auf thecut.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.